Freeletics Cardio Coach - Funktionierts?


Tag 2 von 105 - Muskelkater la Freeletics

Schlechte Nachrichten zuerst, Ernährung war mieserabel. Waren bei Oma eingeladen... sowas geht nie gut aus. Und nein sagen ist auch nicht wirklich möglich. Na gut, wird halt die nächsten Tage noch besser aufgepasst.

 

Schon gestern abend, habe ich gemerkt, dass ich einen guten Muskelkater bekommen werde. In der Früh habe ich mich dann ca 10 kg schwerer gefühlt (tatsächlich warens nur 0,2... hab mit mehr gerechnet). Aufstehen war nur möglich in dem ich mich seitlich Rolle, bis ich meine Beine auf den Boden bekomme, lachen bedeutet Schmerzen, hinsetzen geht aber einem gewissen Punkt nur mehr durch Fallen lassen...

Mein erster Freeletics-Muskelkater! Yeaaaahhh!!!

Aber ich bin selbst schuld. Ich war abends (oder besser gesagt nachts) dann noch einmal trainieren, diesmal normales Krafttraining. Ein Freund brauchte Unterstützung und so habe ich bei seinem Rücken/Schulter-Programm mitgemacht. Also mehrere Runden Kreuzheben, Klimmzüge, Arnold Press und T-Lift. Shrugs und Military Press habe ich dann ausgelassen und noch ne Runde Intervalltraining am Spinning-Rad gemacht. Wird zur Regeneration nicht unbedingt beigetragen haben...

 

Tja... dafür heute außer Einkaufen nichts gemacht. Morgen möchte ich das nächste Training angehen, bezweifle aber, dass der Muskelkater weg sein wird...

27.9.14 22:55, kommentieren

Gaia - die Mutter der Gtter - die Mutter des Leidens

Erstes Training vollbracht - yeah!!!

 

Heute standen 25 Burpees am Plan - so schnell wie möglich. Nach 01:32 war ich bereit mich zu übergeben, atmen tat weh und ich wohllte nie wieder aufstehen. Hätte aber ehrlich gesagt gedacht, dass ich länger brauche. Also gar nicht mal sooo  schlecht für den Anfang.

 

Dann 25 Squats. Easy-peasy. Hab gleich Deep-Squats gemacht, wenn schon, dann richtig. In 0:34 war ich fertig. Und das obwohl heute früh ja schon 100 gemacht hab.

 

Vor der gebärenden Gaia dann noch 25 High Jumps. Die haben es in sich. Ich schaff sie zwar wie im Video (zumindest fühlt es sich sehr stark danach an, also schön hoch, knie verpassen dem Busen blaue Flecken), aber nicht wirklich hintereinander. Muss mit den Armen quasi eine Leerrunde schwingen und nochmal Courage aufbauen. Nach 01:40 war auch das überstanden und hat damit sogar länger gedauert als die Burpees. War auch nicht soooo extrem außer Atem... Ich glaube, da muss ich einfach noch mehr an der Technik arbeiten.

 

 Nun zu Gaia. Gaia ist pyramidenförmig aufgebaut. Muss dazu sagen, heute hab ich die leichten Übungen bekommen, bei der nächsten Einheit kommen die schwereren. Zuerst 40 Jumping-Jacks, dann 30 High-Knees (sehr sympathisch ist, dass jede Seite als eins zählt), 20 Mountain Climbers (ebenso, man ist damit also schnell durch) und 10 Stand Ups (mit Handhilfe). Das richtige Programm geht über 10 Runden, mein Coach wollte heute nur 4 von mir - auch gut :P

 

Erste Runde, alles lief super, hatte schon echt ein tolles Gefühl und dann kommen diese Stand Ups. Ich hab mich gefühlt wie der letzte Mensch. Irgendwie wollte mein Arsch einfach nicht hoch von dieser Matte. Von Runde zu Runde wurde die Technik zwar besser, aber richtig gut hat sich die Übung nie angefühlt.

 

Ab Runde 2 musste ich dann auch zum Luftholen Pause machen. Während der Übung hab ich nur bei den Stand-Ups Pausen gemacht, sonst zwischen. Was bei der letzten Runde Jumping Jacks schon echt hart war! Joah... Endzeit liegt bei 16:38. Andere schaffen wahrscheinlich alle 10 Runden in der Zeit... 

 

Ich red mir mal ein, ich bin jetzt nur so schlecht, damit ich mich dann besser steigern kann

26.9.14 17:21, kommentieren


Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung